3D Mapping Videoprojektion

3D Mapping Videoprojektion

Unter 3D Mapping versteht man eine relativ neuartige Technik, mit der man Grafiken, Bilder, Animationen und Videos auf plastische oder dreidimensionale Objekte, wie zum Beispiel Häuser, projizieren kann. Dazu werden zunächst die genauen Maße der einzelnen Flächen des verwendeten dreidimensionalen Objektes ermittelt. Danach wird meist ein 3D Modell des Objektes am Computer erstellt und das zu projizierende Material auf dieses angepasst. Zur Videoprojektion werden normalerweise mehrere Beamer eingesetzt.

Diese technischen Angaben werden womöglich nur wenige als sonderlich interessant oder sogar als spektakulär empfinden, doch wer schon einmal in den Genuss einer Demonstration oder eher Darbietung von einer 3D Mapping Videoprojektion gekommen ist und diese Technik mit eigenen Augen gesehen hat, wird das Erlebte sicherlich nicht mehr vergessen. Es ist geradezu atemberaubend, was durch 3D Mapping alles möglich ist. Was man bei einer Veranstaltung, bei der diese außergewöhnliche Technik dargeboten wird, zu sehen bekommt, ist nur sehr schwer in Worte zu fassen. Man kann sich das dabei Gezeigte nicht wirklich vorstellen, bis man es selbst gesehen hat.

So betrachtet man beispielsweise zunächst das Gebäude, welches als Leinwand (falls man es so nennen möchte) für die Videoprojektion dient, und alles scheint wie immer. Doch plötzlich sieht es aus, als ob das gesamte Gebäude wie eine Fahne im Wind wehen würde oder es fällt komplett in sich zusammen und es scheinen nur noch die Ruinen des Gebäudes übrig zu sein. Es ist auch möglich, dass sich Wasserfälle aus den Fenstern des Gebäudes zu ergießen scheinen oder Fische in 3D aus einem Fenster geschwommen kommen und wieder in einem anderen verschwinden. Wenn dann bei der Darbietung von 3D Mapping Videoprojektion auch noch reale Attraktionen, wie zum Beispiel ein Feuerwerk geboten werden und die Geräuschkulisse auf die Animationen passend abgestimmt ist, verschwimmen geradezu die Grenzen zwischen Realität und Videoprojektion.

Wer sich dies alles nun verständlicherweise nicht richtig vorstellen kann, kann im Internet nach Videos solcher Veranstaltungen suchen, doch auch diese lassen nicht im vollen Ausmaß erahnen, wie es ist, bei einer 3D Mapping Videoprojektion selbst vor Ort zu sein. Weitaus lohnender ist es, gezielt danach Ausschau zu halten, wann und wo man eine 3D Mapping Videoprojektion erleben kann.

Da 3D Mapping Videoprojektion noch sehr aufwändig und dadurch wenig verbreitet ist, ist nur sehr schwer abzusehen, welche Einsatzmöglichkeiten diese beeindruckende Technik noch alles bieten wird. Zum Einsatz kamen 3D Mapping Videoprojektionen bereits bei Konzerten, in Vergnügungsparks und bei einmaligen Events. Gut denkbar ist die Verwendung von 3D Mapping auch im Theater, wo sie zur Erweiterung von Bühnenbildern genutzt werden könnte. Ebenso kann man sich 3D Mapping Videoprojektion auch in Clubs und Diskotheken sehr gut vorstellen.

3D Mapping live erleben!

Am 14. Juni 2011 zur Vernissage unserer Ausstellung „caratart Episode 1“ bieten wir ihnen eine 3D Mapping Videoprojektion auf der vollen Höhe des carathotel Basel. Etwa 250 Quadratmeter Projektionsfläche verwandelt das Team von Junifrost (Regie: Esterina Zarrillo, Roland Olbeter, Bombolo) in eine zauberhafte 3D Welt. Live und nur an diesem Abend!

 

Antworten

Reset all fields