„caratart Episode 1“ mit der Vernissage „Vision & Sounds“ – Ein grossartiger Auftakt

„caratart Episode 1“ mit der Vernissage „Vision & Sounds“ – Ein grossartiger Auftakt

Heute vor einer Woche, am 14. Juni 2011, feierten wir mit über 500 Gästen die Vernissage „Vision & Sounds“ zu unserer ersten Kunstausstellung „caratart Episode 1“. Die Veranstaltung war für alle Beteiligten ein toller Erfolg.

Vernissage „Vision & Sounds“

Schon am frühen Abend fanden sich viele der Mentoren und Künstler zu einem kreativen Austausch an der Desperados Bar ein. Hier begrüssten wir auch die Kollegen von der schreibenden Zunft: Aus der Region kamen Vertreter von der Weiler und der Badischen Zeitung. Zudem ist Claus Freytag, freier Fotograf, Künstler und Journalist, der u.a. für das Journal Frankfurt oder das Art Magazin schreibt, unserer Einladung nach Weil am Rhein gefolgt.

Gegen halb neun kamen nun immer mehr Besucher aus der Region: Freunde, Nachbarn, Künstler, Vereine und Vertreter der lokalen Politik. Pünktlich um 20.45 Uhr eröffneten Zeljko Holik und Klaus Eberhardt, Bürgermeister von Weil am Rhein, die Veranstaltung und luden die Besucher zu einer Entdeckungstour durch die 10 Etagen der Ausstellung ein.

Nach etwa einer Stunde hatten die meisten zwar erst einen kurzen Blick auf die zahlreichen Kunstwerke werfen können, doch es lockte das Highlight des Abends: Kulturamtsleiter Tonio Paßlick schwärmte von der Magie, die ihm Regisseurin Esterina Zarrillo versprochen hatte. Und dann durften wir Sie alle spüren. Das Team von Junifrost nahm alle Gäste mit auf eine fast 8-minütige Reise durch fantastische Traumlandschaften. Projiziert auf 250 Quadratmeter Hotelfassade; doch es schien, als würde das Haus von innen heraus leuchten. Unbeschreiblich. Wirklich. Mit stürmischem Beifall bedankte sich das Publikum für diese einmalige Show.

Hier gibt es das Video dazu:

Auch die anschliessende Präsentation ausgewählter Kunstwerke im gleichen, überwältigenden Format stiess auf grosse Begeisterung. Und regte einige der zahlreichen, kunstinteressierten Besucher zu einem weiteren gezielten Besuch der Ausstellung an. Und auch zum Kauf. Die Künstlerin Gabriele Strehlau konnte am Abend der Vernissage zwei ihrer Kunstwerke verkaufen.

Der späte Abend wurde gemütlich. Mit einem Gläschen Wein aus dem Hause Castell Miquel plauderten Künstler und Gäste ganz entspannt. Einige bis in die frühen Morgenstunden (haben wir jedenfalls gehört…).

Die Künstler und Mentoren waren ebenso wie das caratart Team mit der Veranstaltung sehr zufrieden. Wir waren begeistert von eurem Engagement und eurer Professionalität.“ sagte zum Beispiel Gabriele Strehlau. Und wir können allen sagen: Uns hat die Veranstaltung mit euch unglaublich viel Spaß gemacht!

Wie es weitergeht

Gestern, am 20. Juni 2011, haben wir die Kunstwerke wieder abgehängt, um sie den Künstlern für weitere Ausstellungen und Projekte zurückgeben zu können. Um aber weiterhin einem grossen und internationalen Publikum die hervorragenden Arbeiten der Künstler zeigen zu können setzen wir die Ausstellung mit Hilfe von Reproduktionen fort. Dabei handelt es sich nicht um detailgetreu nachgemalte Kunstwerke, sondern um (zum grossen Teil auf Leinwand) gedruckte Fotografien der Bilder. Die Einmaligkeit eines Kunstwerkes bleibt davon unberührt und trotzdem vermitteln die Reproduktionen den Gästen der Ausstellung im carathotel Basel / Weil am Rhein einen Eindruck von dem Stil des Künstlers.

Zudem wird die Ausstellung über ihren jetzigen Ausstellungsort hinaus ausgeweitet. Auch die Gäste der carathotels in München, Frankfurt / Airport und Düsseldorf kommen in den Genuss junger, zeitgenössischer Kunst.

Wir wollten noch Danke sagen

Danke an unsere Mentoren Bombolo, Roland Olbeter, Stefan Beltzig, Hendoc und Werner Pawlok, die uns mit Inspiration, wertvollen Ratschlägen und einem tollen Einsatz während des ganzen Projektes zur Seite standen. Danke an alle beteiligten Künstler für tolle Kunstwerke. Danke an das Team von Junifrost (Esterina Zarrillo, Roland Olbeter und Bombolo) für eine fantastische Video-Premiere. Danke an Tonio Paßlick für die großartige Unterstützung an allen regionalen Fronten und die Wegbereitung. Danke an Uli Heuer für die zahlreichen Kontakte in die Region. Danke an Castell Miquel für herrliche Weine im VIP Bereich. Danke an Red Bull und Bitburger für die Bereitstellung der Freigetränke zum Empfang unserer Gäste. Danke an das Team vom carathotel Basel / Weil am Rhein für die Unterstützung der Veranstaltung. Danke an Ben von klareköpfe für einen tollen Ausstellungskatalog. Danke an die Journalisten, die unserer Einladung gefolgt sind. Danke an alle Gäste und Besucher der Vernissage und der Ausstellung.

Und noch ein Hinweis zum Schluss: Über Neuigkeiten informieren wir hier auf dieser Webseite, aber auch auf unserer Facebook Seite (Gefällt mir anklicken auf www.facebook.com/caratart) und auf unserem Twitter Kanal (Folgen unter www.twitter.com/caratart_de).

1 Kommentare hinzugefügt

Mitdiskutieren
  1. Pingback: carathotels Blog – Kunstausstellung im carathotel Basel 27. Juni 2011

    […] carathotel in Basel / Weil am Rhein ist Schauplatz der ersten Ausstellung „caratart Episode 1“ des Kunstvereins caratart e.V. Auf den 10 Etagen unseres Hotels stellen 18 bekannte internationale […]

Antworten

Reset all fields