Die blaue Ziege – Eine Ausstellung im Kulturpavillon München

Die blaue Ziege – Eine Ausstellung im Kulturpavillon München

“Von Ziegen lernen heißt, siegen lernen.”

Angela Eberhard – A.Beck – Mike Prinz – Gabi Strehlau – Bea Rautenberg – Ursula Singer – Guido Michl

Beschränkungen sind da, um sie aufzuheben, Stile, um sie aufzugeben, und Wertungen, um sie auszuhebeln. Die Kunst mit einem Augenzwinkern ernst nehmen und unverblendet von Trends und Autoritäten das schaffen, was hervorgebracht werden will, ist wahre Freiheit. Mainstream und Akademie sind das Eine, wir sind das Andere.

Sieben Künstler – sieben Aussagen werden im Kulturpavillon am Romanplatz vorgestellt. Die ganze Bandbreite der Figuration von Malerei über Zeichnung und Fotokunst bis hin zur Plastik wird aufgezeigt. Eine übergreifende Werkschau Münchener Künstlerinnen und Künstler, deren verbindendes Merkmal die Ausdrucksstärke ist. Energie und Innerlichkeit kennzeichnen die ausgestellten Arbeiten. Farben und Formen erzählen die Geschichte der Comédie humaine: Liebe, Glück, Verlust und Freiheitssehnsucht.

Die Ausstellung wurde inkognito zusammengestellt von einer nicht ganz unbekannten Kuratorin. Sie verzichtet auf eine namentliche Nennung, da “es allein auf die Kunst ankommt”, und beschränkt sich auf das ironische Pseudonym “die blaue Ziege”, das damit folgerichtig auch zum Titel der Werkschau geworden ist.

  • Kunstausstellung “Die blaue Ziege”
  • Kulturpavillon München, Arnulfstraße 294, 80636 München
  • 20. bis 23. September 2012
  • Vernissage am Donnerstag, den 20. September 2012: 17 bis 22 Uhr
  • Weitere Öffnungszeiten von Freitag bis Sonntag: 11 bis 20 Uhr

 

Antworten

Reset all fields