Die Düsseldorfer Carlstadt und ihre Galerien

Die Düsseldorfer Carlstadt und ihre Galerien

Im Herzen der Düsseldorfer Altstadt liegt ein ganz besonderes Kleinod: Die Carlstadt. Ein Stadtviertel, in dem Genuss, Kultur und Lebensart gepflegt und gelebt werden. In den kopfsteingepflasterten Gässchen finden sich zwischen Boutiquen, Antiquitätenläden, schmucken Geschäften, verträumten Plätzen und liebenswerten Cafés auch einige Kunstgalerien.

Da ist zum einen „Beck & Eggeling International Fine Art“ mit den Schwerpunkten französischer Impressionismus, u.a. mit Werken von Renoir und Monet, und deutschem Expressionismus mit Werken von Nolde, Kirchner oder August Macke. Sehenswert!

Mit dem Werk von Picasso beschäftigt sich die „Galerie für Kunst von Picasso“. Im „Alten Haus in der Bilker Strasse“ finden Sammler einige seiner grossen Kunstwerke, aber auch kleinformatige Originalradierungen, die auch Einsteigern den Beginn einer eigenen Sammlung erschwinglich machen.

Der internationalen Gegenwartskunst widmet sich die Galerie „new quarters“. Etwa sechs bis acht Ausstellungen pro Jahr zeigen die aktuellen Arbeiten renommierter Künstler der Gegenwart.

Neben diesen drei Kunstgalerien birgt die Carlstadt noch ein weiteres Kunstjuwel. Das „Fragemal“, eine Skulptur zu Ehren von Heinrich Heine, dem wohl berühmtesten Sohn Düsseldorfs. Vom Düsseldorfer Künstler Bert Gerresheim entworfen, zeigt es zahlreiche Symbole aus dem Leben und dem Werk des Dichters.

Entdecken Sie die Carlstadt, das schmucke Viertel von Düsseldorf!

 

Antworten

Reset all fields