Bombolo

Bombolo

1947 wird Bombolo als Norbert Graubner in Weinbach an der Lahn geboren. Anfang der 60er Jahre macht er eine Lehre als Koch und begibt sich dann seinen Beruf ausübend auf Wanderjahre rund um den Erdball. Zwischen 1970 und 1983 besitzt und leitet er verschiedene Restaurants bis er auf dem Höhepunkt dieser Karriere mit seinem bisherigen Leben bricht.
 
Er widmet sich einige Zeit der Restaurierung eines alten Lotsenkutters (mit dem einst auch Ernest Hemingway gesegelt ist) und begibt sich auf zahlreiche Studienreisen, u.a. in die dänische Inselwelt, die Hopi- und Navajo­Reservate im Südwesten Amerikas, London, Südengland und Japan.
 
1992 beginnt er, seine Malerei auszustellen. Auch im Laufe der 90er Jahre setzt er seine Reisen fort und beginnt mit den Dreharbeiten zum Filmportrait: “Sicherheit ist eine Illusion”, welches 1997 im Bayrischen Rundfunk ausgestrahlt wird. 2002 zieht es ihn nach Südamerika: Buenos Aires, Santiago de Chile, die Atacama Wüste, eine Reise auf dem Amazonas, Manaus. 2003 erscheint das Buch “Neruda Blau”, herausgegeben von Prof. Dr. Gabriele Pommerin Götze in der Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes. Seit 2004 bis heute widmet er sich intensiv verschiedenen Kunstprojekten und hat mehrere internationale Ausstellungen.
 
Eine Auswahl an Kunstwerken von Bombolo finden Sie hier >>
 
Neue Arbeiten von ihm stellen wir hier in unserem Blog vor >>
 
Kontakt: