Guido Michl

Guido Michl

Vita
Geboren am 26. September 1960 in Augsburg, lebt und arbeitet in München. Malt und vor allem zeichnet, seit er denken kann, ab 2001 als “Vollkünstler”. Vermeidung der Kunstakademie, dafür freundschaftliches Studium bei Gudrun Pfrogner, Afrawald, Gershom von Schwarze und Silvia Götz, beide München (“Atelierhäusl”). Weitere Qualifikationen: Magister Artium (Politikwissenschaft, Alte Geschichte, Neuere und Neueste Geschichte), Lektor für Belletristik und Sachbuch.
 
Technik der Graphitzeichnungen
Ausgangspunkt meiner Serien sind selbst geschossene Blumen- oder Pflanzenfotos. Mit sanften Graphitstrichen und teils wenigen Farbstiftakzenten wird das „porträtiert“, was mir wichtig erscheint. Aus der Helligkeit des weißen Untergrundes tauchen Strukturen, Texturen auf, die wenig mit üblichen Stillleben zu tun haben, eher schon mit expressiven Landschaften. Die Strichführung ist ungebändigt, von einem Kritiker einmal ironisch als „freie deutsche Schraffur“ bezeichnet.
 
Technik der Ölzeichnungen
Nach Auswahl des Bildthemas für das Bild beginne ich mit einer Tuschezeichnung auf dem Malgrund, welche die inhaltliche Struktur festlegt, manchmal grob, manchmal detaillierter. Danach setze ich Ölkreiden ein, um dem Ganzen Form und Farbe zu geben. In einem dritten Schritt werden mit direkt auf die Leinwand aufgebrachter Ölfarbe Hinter- und Vordergründe als strukturierte Farbflächen ausgeführt. Dabei bleiben bestimmte Partien farbfrei, ähnlich wie beim Aquarell, das Malgrundweiß spielt seine Rolle. Die ursprüngliche Tuschezeichnung ist zu erkennen, verschwindet aber auch immer wieder unter den Ölstrichen.
 
Ausstellungen (Auswahl)
 

  • 2007: Gautinger Rathaus: Der stille Glanz der Dinge (Gemeinschaftsausstellung)
  • 2008: Gautinger Rathaus: Jahresausstellung des Kunstvereins
  • 2009: Gautinger Rathaus: Jahresausstellung des Kunstvereins
  • 2010: Atelier Strehlau, München: Musterfrau und -männer (Gemeinschaftsausstellung)
  • 2010: depot.k, Freiburg: Meets (Gemeinschaftsausstellung)
  • 2011: Gautinger Rathaus: Blüten der Erwartung (Gemeinschaftsausstellung)
  • 2011: Kunstpavillon München: Krieg im Frieden? (Gemeinschaftsausstellung)

Ausgewählte Zeichnungen für “caratart Episode 1”
Eine kleine Retrospektive von Graphit- und Buntstiftzeichnungen, die einen Ausschnitt meiner Themen bietet: Figürliches, Porträt, Interieur und “Morph-Gestalten” (eine Technik, welche die dargestellte Figur umschreibt, z.B. durch Hintergrund und Kleidung, die Person selbst aber auslässt).
 
Eine Auswahl an Kunstwerken von Guido Michl finden Sie hier >>
 
Kontakt