Volker Scheurer

Volker Scheurer

Volker Scheurer arbeitet und lebt seit über 20 Jahren als freier bildender Künstler. Sein Atelier befindet sich im Industriedenkmal Kieswerk im Dreiländergarten zwischen der Schweiz, Frankreich und Deutschland.
 
Seine Skulpturen entwickelten sich im Laufe der Zeit von naturalistischen Steinfiguren zu abstrakten Formen aus den unterschiedlichsten Materialien. Sein kleinstes Werk misst gerade mal 3 Zentimeter, sein Größtes stolze 17 Meter.
 
Aktuell setzt sich sein Spektrum aus einigen selber entwickelten Grundformen (z. Bsp. Torso Femin, Organic Formes, Crossing Lines oder Spirit Heads) zusammen, die mit dem jeweils geeigneten Material (z. Bsp. Bronze, Beton, Kunststoffe oder eigenen Materialrezepturen) erschaffen werden. Daneben erstellt Volker Scheurer auch Wandobjekte und beschäftigt sich mit Schneeskulpturen.
 
Vita (Auszug)
 

  • Geboren am 25. Dezember 1963
  • 1980 – 1983 traditionelle Bildhauerlehre
  • 1989 – 90 Fachschule für Steingestaltung, Freiburg, Meistertitel Bildhauer
  • seit 1990 als freier Künstler tätig
  • 1991-95  Leitung Galerie „vau es“ in Lörrach
  • seit 1999  Mitglied im fjk (Förderverein junge Kunst)
  • 2000 Zeitzeichen, Projekt mit 5 Künstler über 80 Jahre, Kaltenbachstiftung
  • 2002 – 2013 Intern. Snow Sculpting Competition Japan Cup, Nayoro (2 x 1.Platz, 3 x  2.Platz, 2x 3. Platz, 1 x Artist Award)
  • 2004 Skulptureninstallation „Zum Himmel her“ Ortseingang Weil am Rhein
  • 2007 Großskulptur Endress und Hauser Zentrale, Reinach
  • 2011 internationale Bienale Izmir , Gastkünstler
  • 2011 Design Nayoro City , 12 Strassenlaternen, Clocktower, Freundschaftsmonument

Weitere Informationen zum Künstler, seinen Werken, dem Kunstraum Kieswerk, Ausstellungen und Skulpturen im öffentlichen Raum finden Sie auf seiner Webseite www.volker-scheurer-art.com
 
Kontakt