Helge Steinmann a.k.a. Bomber

[:de]Als Künstler mit der Sprühdose machte sich Helge Steinmann, a.k.a. der „Bomber“, schnell in Deutschland und über die Grenzen hinweg einen Namen. Zu seinem Spektrum gehören u.a. Corporate Art Graffiti, Kunst am Bau, Fine urban art Leinwandarbeiten, Graffitiworkshops, Cartattoos oder auch die stylische Ausgestaltung von Kinderzimmern. Sein 1994 agiert er zudem als Art- und Creative Director für eigentlich alles, was man so gestalten kann. Für Unternehmen, Galerien und Sammler kuratiert er seit 1996 Ausstellungen in dieser noch sehr jungen Kunstrichtung.
 
Auszug aus seiner Vita:

  • geboren in Hofheim/Ts.
  • Graffitiwritingkünstler, Graffitist/Aerosolist seit Sommer 1988
  • Künstlername: BOMBER™
  • 2010 Künstlerische Gestaltungen für den Cirque du soleil
  • 2009 Graffiti Workshops u.a. für Hessisches Kultusministerium, Auftragsarbeiten für Deutsche Telekom
  • 2006 Designs und Leinwandarbeiten für Coca Cola Deutschland, Dr. Henry Kissinger, NYC, Deutsche Bank
  • 2006 Gründung der Künstlerkooperative ABSOLUTE GRAFFITI
  • 2005 Gestaltung des Ligapokal Logos für die Deutsche Fußball Liga DFL
  • 2004 Gründungsmitglied  und Vorsitzender des Vereins Einwandfrei e.V. für Kunst im öffentlichen Raum
  • 2003 – 2007 Atelierraum der HfG Offenbach
  • 1999 Gründungsmitglied der Werbeagentur HEADLAB
  • 1997 Limited Edition für Ritzenhoff Milchglas Design
  • 1995 Gründungsmitglied der ersten Graffitikunstagentur weltweit: OXYGEN
  • 1990 bis 1994 Studium Kommunikationsdesign u.a. bei Prof. Hans Puttnies, FH Darmstadt1988 Erste Sprühversuche in Paris
  • Gruppen- und Einzelausstellungen seit 1989 in Deutschland, Frankreich und der Schweiz
  • Sammlungen: Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt am Main
  • Preise: 2003 „Engagiertes Unternehmen” des Landes Hessen

„Die ursprüngliche Idee hinter Graffitiwriting ist, die eigene Schriftidee als Ausstellungsobjekt in die Öffentlichkeit zu tragen. Befreit von ihrer Ein- bzw. Zweidimensionalität, befreit von ihrer Zweckhaftigkeit, gegeneinander nur durch ihre Stilistik kämpfend, schafft der Graffitiwritingkünstler Schrift von ihrer Gesetzmäßigkeit zu entbinden. Er schafft es, sie eigenständig zwischen allen Menschen zu positionieren. Dabei nutzt er sie einerseits als bewußte und abstrakte, in sich politische und humanistische, Antwort auf die absichtliche Penetration seitens der Werbung und der Medien. Andererseits wird das Graffitiwriting zum individuellen Aufschrei innerhalb einer oftmals unmenschlichen Architektur. Es war die archaische Wiederentdeckung des öffentlichen Raums als Gestaltungsobjekt, die einen Bogen bis in die Anfänge des menschlichen Zusammenseins schlug.” BOMBER 2009
 
Eine Auswahl an Kunstwerken von Helge Steinmann aka BOMBER finden Sie hier >>
 
Kontakt:

Besuche im Atelier in Hattersheim-Okriftel nur nach Voranmeldung möglich.
 
[:en]As an artist with a spray can, Helge Steinmann, a.k.a. the “Bomber”, quickly made a name for himself in Germany and beyond. His range of activities includes, among other things, corporate art graffiti, architectural art, fine urban art canvases, graffiti workshops and car tattoos as well as the stylish design of children’s rooms. Moreover, since 1994 he has also been active as an art and creative director in every area in which such a role can have an impact. Since 1996 he has curated exhibitions in this still very young art form for companies, galleries and collectors.
 
Excerpt from his CV:

  • Born in Hofheim am Taunus, Germany.
  • Graffiti writing artist, graffitist/aerosolist since summer 1988
  • Artist’s name: BOMBER™
  • 2010 Artistic designs for the Cirque du Soleil
  • 2009 Graffiti workshops, for, among others, the Ministry for Education and Culture in Hesse; commissions for Deutsche Telekom
  • 2006 Designs and canvases for Coca Cola Germany, Dr. Henry Kissinger, NYC, Deutsche Bank
  • 2006 Founding of the ABSOLUTE GRAFFITI artists’ cooperative
  • 2005 Design of the league cup logo for the German Football League (DFL)
  • 2004 Founder member and chair of the Verein Einwandfrei e.V. für Kunst im öffentlichen Raum (Flawless Association for Art in the Public Realm).
  • 2003 – 2007 Studio at the Offenbach Academy of Art and Design
  • 1999 Founder member of the HEADLAB advertising agency
  • 1997 Limited Edition for Ritzenhoff milk glass design
  • 1995 Founder member of the world’s first graffiti art agency: OXYGEN
  • 1990 to 1994 Studies in Design for Communication, among others under Professor Hans Puttnies at Darmstadt University of Applied Sciences
  • 1988 First spray-painting experiments in Paris
  • Group and solo exhibitions since 1989 in Germany, France and Switzerland
  • Collections: Deutsche Bank collection, Frankfurt am Main
  • Prizes: 2003 “Committed Company” by the state of Hesse

“The original idea behind graffiti writing is to present one’s own writing style idea in the public arena as an exhibition object. Freed from their one or two dimensionality, freed from their purposefulness, fighting one another only through their stylistics, writing styles are released from their conformity by the graffiti writing artist. He succeeds in positioning them independently between all peoples. In the process, he uses them as a conscious and abstract, in itself political and humanistic answer to the deliberate penetration by advertising and the media. On the other hand, graffiti writing is the cry of an individual within an often inhuman architectural environment. It was the ancient rediscovery of the public realm as a creative object, which drew a direct line to the beginnings of human togetherness.” BOMBER 2009
 
A selection of artworks by Helge Steinmann aka BOMBER can be found here >>
 
Contact:

[:]

Related Articles

Nicolaj Dudek

[:de]Der Frankfurter Künstler Nicolaj Dudek arbeitet virtuos mit einer Vielzahl von Materialien. Mit Kohle, Wachsstift, Tinte oder Wasserfarbe auf Papier und Lochkarten. Und mit dem Tacker auf Wänden, Gipskartonplatten und Holz.[:en]Frankfurt artist Nicolaj Dudek is a virtuoso talent who works with a multitude of materials – charcoal, wax crayon, pencil, ink or watercolour on paper and punched card. And with a stapler gun on walls, plasterboard and wood.[:]

DE
EN DE
Zur Werkzeugleiste springen