Katharina Schick

Kunstwerke "Selbstportrait" und "Eine fliehende Kuh" von Katharina Schick

[:de]Während das Tierbild als Genre in der Malerei schon lange existiert, verbinden sich bei der Künstlerin Katharina Schick surreale Bildwelten mit dem fast schon alltäglichen Motiv der Kuh und bieten überraschende Einsichten, die den Erwartungen des Betrachters nicht entsprechen.
 
Nach einigen Zwischenstationen ist die Esslingerin mittlerweile wieder in ihrer Heimatstadt angekommen. Seitdem arbeitet die Künstlerin, die von 1999 bis 2005 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei den Professoren Joachim Hämmerle und Cordula Güdemann studiert hat, in ihrem Atelier an großformatigen Malereien, die sowohl Realistisches als auch die pure Freude am Malerischen in sich vereinen. Diese malerischen Experimente wurden zuletzt mit internationalen Preisen gewürdigt.
 
Mehr über Katharina Schick und ihre Arbeiten lesen Sie zum Beispiel im Artikel “Die Kuh trägt eine Federboa” bei der Südwest Presse >>
 
Vita
 

  • 1980: geboren in Kirchheim/ Teck
  • 1996/97: GIVE-Stipendium für ein Schuljahr in den USA
  • 1999-2005: Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei den Professoren Hämmerle und Güdemann
  • 2002: Kunstprojekt am Colegio y Lyceo Alemàn, Montevideo, Uruguay
  • 2002-2006: Studium der Amerikanistik/Anglistik an der Universität Stuttgart
  • 2008: 2. Staatsexamen im Fach Kunsterziehung
  • 2010: Auszeichnung Prix de la Ville de Noyon – XXIII Salon d’Automne

Eine Auswahl an Kunstwerken von Katharina Schick finden Sie hier >>
 
Kontakt
 

[:en]While animal portraits as a genre in painting already exist for a long time, the artist Katharina Schick is combining surreal pictorial worlds with the almost mundane motif of cows and in doing so creates surprising insights that do not match the expectations of the observer.
 
After having spent some time in other places, the artist has returned to her home town Esslingen. Since then, she is using her atelier to work on large-format paintings that form a combination of realism and the pure joy of painting. Before that, she had studied at the Stuttgart State Academy of Art and Design (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart) under Prof. Joachim Hämmerle and Prof. Cordula Güdemann from 1999 to 2005. Most recently, these artistic experiments have been rewarded with international awards.
 
You can read more about Katharina Schick and her works in the article “Die Kuh trägt eine Federboa” at Südwest Presse >> (german), for example.
 
CV
 

  • 1980: Born in Kirchheim/Teck
  • 1996/97: GIVE-scholarship for an exchange year in the USA
  • 1999-2005: Studies at the Stuttgart State Academy of Art and Design under Prof. Joachim Hämmerle and Prof. Cordula Güdemann
  • 2002: Art project at the Colegio y Lyceo Alemàn, Montevideo, Uruguay
  • 2002-2006: American/English Studies at the University Stuttgart
  • 2008: 2nd state examination (Staatsexamen) in Art Education
  • 2010: Awarded the Prix de la Ville de Noyon – XXIII Salon d’Automne

A selection of artworks by Katharina Schick can be found here >>
 
Contact
 

[:]

Related Articles

Kunstausstellung “caratart Episode 1”

[:de]Junge, innovative Kunst trifft auf international renommierte Künstler. Bei unserer Kunstausstellung vom 14. bis 19. Juni 2011 im carathotel Basel / Weil am Rhein.[:en]Work by young, innovative artists cheek by jowl with artists of international renown. At our art exhibition from June 14th to 19th 2011 at carathotel Basel / Weil am Rhein.[:]

Tanja Maria Ernst

[:de]Tanja Maria Ernst, Großnichte des Künstlers Max Ernst, studierte von 1997 bis 2003 an der Staatliche Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Seit 2003 ist sie freischaffende Künstlerin.[:en]After her studies, she began to devote herself exclusively to painting and, since 2008, has been represented by the Galerie Amrei Heyne in Stuttgart.[:]

DE
EN DE
Zur Werkzeugleiste springen