Künstler Werner Dyballa zieht ins caratart Atelier ein

[:de]Am Freitag, dem 20. September 2013, um 15.30 Uhr war es endlich soweit: caratart Vorstand Zeljko Holik übergab den Schlüssel zum Atelier an den Künstler Werner Dyballa, der sogleich das rote Band zu seiner neuen Kreativwerkstatt durchtrennte.
 
Nach einleitenden Worten von Zeljko Holik sprach die ehrenamtliche Stadträtin Ilona Wenz über das vielfältige Kunst Engagement von Mörfelden-Walldorf und das kreative Potential der Stadt. Neben der Hobbykünstlervereinigung, dem Kunst-Schaufenster, der kommunalen Galerie und dem Skulpturenpark hat die Stadt Mörfelden-Walldorf nun auch ein Atelier.
 
Der Wiesbadener Künstler Werner Dyballa wird sich in den nächsten Tagen sein Atelier einrichten und dann so oft es seine Tätigkeit als freier Grafiker erlaubt dort an neuen Kunstwerken arbeiten. Dabei darf man ihm gerne über die Schulter schauen; telefonische Terminvereinbarung erwünscht.
 
Wenn ihn die Muse großzügig küsst und die Arbeitswut packt, dann steht bereits im Frühjahr eine Ausstellung mit seinen neuen Werken an.
 
In einem Jahr wird das Atelier dann an den nächsten Künstler / die nächste Künstlerin übergeben und eines der in diesem ersten Jahr von Werner Dyballa geschaffenen Werke wird Teil der caratart Sammlung. Bewerbungen für Werner Dyballas Nachfolge im caratart Atelier werden bereits entgegen genommen.
 
Über den Künstler Werner Dyballa
 
Werner Dyballa wurde 1967 in Cosel (Oberschlesien) geboren. Nach einer Ausbildung zum Feinmechaniker und dem Fachabitur studierte er Kommunikationsdesign an der FH Mainz. Seit 1999 ist er freiberuflicher Grafiker. 2008 wurde er Mitglied im ATELIER Römerberg e.V. mit dem Schwerpunkt Akt zeichnen und malen bei Andrea Keller und Manfred Chladek. 2009 ist er in die Acryl- und Ölmalerei eingestiegen. Seit dem hat er an verschiedenen Gruppenausstellungen teilgenommen.
 
Über den Kunstverein caratart e.V.
 
caratart ist ein eingetragener Verein zur Förderung junger und wenig bekannter bildender Künstler. Die Idee zur Förderung entstand durch Leidenschaft und die Überzeugung, junge Künstler durch intensives Marketing bekannter werden zu lassen und deren Werke einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Selbstverständlich erfolgt die Förderung und Tätigkeit einem rein gemeinnützigen Hintergrund. Der Profit am Verkauf von Werken kommt ausschließlich den Künstlern zugute.
 
Der Verein startete fulminant mit dem Event „Vision & Sounds“ und der Ausstellung „caratart Episode 1“ parallel zur Art Basel 2011. Im letzten Jahr war der Kunstverein mit der Veranstaltung „Rotkäppchen vs. Der böse Wolf – Deutsche Romantik trifft Streetart“ und der Ausstellung „caratart Episode 2“ offizieller Teil der Langen Nacht der Münchner Museen.
 
Downloads

 
Kontakt

 [:en] 

[:]

Related Articles

Zur Werkzeugleiste springen