Home Forums Theorie / Praxis Dies & Das Kunst ist alles?

  • Kunst ist alles?

     carmelo80 updated 1 year ago 4 Members · 5 Posts
  • Swassi

    Member
    5. August 2011 at 18:50

    Ich meine die philosophische Frage: Was ist Kunst? , hat sicher jeder schon gehört. Ich frage mich aber eher. Was ist eigentlich nicht Kunst.
    Überall hören wir von selbst ernannten neuen Künstlern, was wohl wieder Kunst ist und das kann eigentlich alles sein. Auch Essen kann meines erachtens Kunst sein und Liebe auch und und und

    Was ist definitiv keine Kunst, was hat nicht im entferntesten etwas mit Kunst zutun?

  • Tobias

    Moderator
    7. August 2011 at 09:35

    Hallo Swassi,

    das ist eine komplizierte Frage. Ich denke, es liegt vor allem im Auge des Betrachters, ob er oder sie etwas für Kunst hält. Dabei muss ich gerade an eine Austellung denken (viele, viele Jahre her), da wurde über einen Haufen Erde, ähnlich eines Ameisenhaufen, eine orange Hängematte gespannt. Und voilà: Dies sollte ein Kunstwerk sein. Es hatte mich damals ärgerlich gemacht, dass mir auf einer Kunstausstellung ein Haufen Erde vorgesetzt wurde. Um so etwas zu fabrizieren, muss man schließlich kein Künstler sein. Aber eins muss ich diesen Künstler – wenn er es denn nun gewesen ist – lassen: Sein Werk ist mir als einziges wirklich in Erinnerung geblieben.

  • Polarlicht

    Moderator
    8. August 2011 at 08:40

    Die Frage von Kunst ist, ist aktuell in der Schaffenszeit,
    und dies vor allem in der aktuellen Zeit kaum schlüssig
    zu beantworten. Es gibt keine schlüssigen Parameter,
    woran man messen kann. Ein Vorteil, den Künstler
    sonst zu allen Zeiten hatten. In Erinnerung geblieben
    sind zumeist jene, die den aktuellen Stil zur Perfektion
    gearbeitet haben, in der Musik zB Mozart oder jene, die den
    aktuellen Stil weiter entwickelt haben, zB Monteverdi.

    Ich wählte Musiker, um nicht eine Diskussion zu starten,
    ob es nicht doch noch einen typischeren Vertreter dieser
    Theorie geben würde. Musiker snd hier ja eine seltene
    Spezies.

    Aktuelle Kunst ist oftmals begleitet von Marketingbesterebungen,
    von politischen Aussagen, von Netzwerken – und damit einerseits
    dem Klamauk und andererseits dem Business sehr verpflichtet.

    Ich hatte einen Cousin, leider schon verstorben, der als Bühnenbildner
    arbeitete und daneben auch freischaffend als Künstler tätig war.
    Im Rahmen von Diskussionen über Schusswaffen und freie Bürger
    etc. baute er einen Schrank, in den er eine Schaufensterpuppe montierte.
    Auf dem Schrank war eine Dartpfeil-Zielscheibe. Traf jemand das
    Zentrum der Zielscheibe, bulls eye, so flog die Türe auf und die
    Schaufensterpuppe, als erschossene Person dargestellt, flog auf
    den Boden.
    Die Frage, ob dies Kunst ist, Kunsthandwerk oder Klamauk ist,
    wage ich nicht zu beurteilen. Wem die Puppe vor die Bein fiel, wird
    dies auch nie vergessen. Reicht diese "Aktion" um Kunst zu werden.

    Was letztlich als Kunst in Erinnerung bleiben wird, wird sich erst in
    eijer oder zwei Generationen weisen. Mit etwas Abstand und Wissen,
    was sich wie entwickelt hat.

    Heiner

  • Anonymous

    Member
    25. August 2011 at 09:08

    Kunst ist alles, wenn man Augen hat, die Kunst entdecken können.
    es gibt jemand, dem kunst nichts ist.

  • carmelo80

    Member
    2. Januar 2019 at 12:38

    Dann würde es ja heißen, dass alles Kunst ist.
    Ist Kunst dann noch etwas besonderes?

The forum ‘Dies & Das’ is closed to new discussions and replies.

Original Post
0 of 0 posts June 2018
Now
Zur Werkzeugleiste springen